w Gebiet 1

Das Untersuchungsgebiet

Das Gebiet ist wesentlich geprägt durch die in den 1970er Jahren durchgeführte Flächensanierung . Kennzeichnend für das Gebiet ist das fast vollständige Fehlen von Gebäuden, die vor dem 2. Weltkrieg errichtet wurden. Neben einigen einfachen Bauten aus den frühen Wiederaufbauprogrammen der 50er und 60er Jahre, dominieren vor allem Gebäude ab den späten 1970er Jahren das Gebiet. Diese Gebäude orientieren sich mit ihrer Blockrandbebauung an den alten Hobrechtschen Blockstrukturen und bieten im Inneren der Blöcke teils großzügige Grünräume für Kinderspiel und Nachbarschaftliche Aktivitäten.

Diese halböffentlichen Innenbereiche sind durch ein teilweise sehr differenziertes Wegesystem miteinander verbunden und ermöglichen so ein Durchqueren des Gebietes abseits des öffentlichen Straßenlandes.

In dem Gebiet leben 12.349 Einwohner (StaLa 2016) in 5723 Wohnungen (eigene Zählung).

 Luftbild Brunnenviertel 2016

Luftbild von 2016. Gut zu erkennen: Die hochverdichtete Vorkriegs-Altbaustruktur nordöstlich und südöstlich des Untersuchungsgebietes.